Fortbildungen Pflegerecht - Gewalt Pflege - Inhouse Pflege

Homepage - TheoKienzle.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Willkommen auf meiner Internetseite für

Angebote zur
Aus-, Fort-, und Weiterbildung:
Recht
in der
Pflege und Betreuung
von alten, (psychisch) kranken, jungen und/oder behinderten Menschen

Aktuelles zur Patientenverfügung:


Entscheidung BGH zu Patientenverfügung:
Der Bundesgerichtshof hat kürzlich (Beschl. v. 06.07.2016,
Az. XII ZB 61/16) über die Wirksamkeit und damit die
Verbindlichkeit von Patientenverfügungen entschieden.
Dies hat zu einer starken Verunsicherung geführt. Die
Bedenken sind aber meistens nicht begründet.
Grundlage der Entscheidung des BGH war eine sogenannte
"christliche Patientenverfügung". Diese wurde von
Fachleuten schon immer als schlecht eingeschätzt.
Wichtig ist, dass in der Patientenverfügung möglichst
konkret aufgeführt ist, was man am Ende des Lebens nicht
mehr will. Deshalb reicht auch eine Formulierung, wie
"keine Reanimation" nicht aus. Das war aber schon immer
so.
In meinem Muster - Download unter:
                                 Patientenverfügung

sind einige (die wichtigsten) Maßnahmen aufgeführt, die
unterlassen werden müssen. Die Aufzählung wurde mehrfach
- nach fachlicher Beratung - ergänzt bzw. abgeändert. Mit diesem Muster ist
sicherlich auch keine absolute Sicherheit möglich, jedoch
regelt es die weit überwiegend vorkommenden Situationen.
Trotzdem habe ich das Muster aktuell - rein vorsorglich -
überarbeitet.

Zusätzlich biete ich als

Inhouse-Seminar an: Umgang mit dem Tod -
Patientenverfügung und Behandlungsabbruch

Darstellung der aktuellen Rechtslage zur "Sterbehilfe", den Rechten
des Patienten/Bewohners auf die Unterlassung von medizinischen
bzw. pflegerischen Maßnahmen im Falle einer Patientenverfügung
oder vergleichbarer (auch mündlicher) Willensäußerungen. Die
Veranstaltung dient auch der Rechtssicherheit von Pflege- und
Betreuungspersonal.

http://www.pflegedienst-respekt.de Besucherzaehler
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü